Schulanlage Mattli
Kastanienbaum Horw
Erweiterung und Umbau, 2016-2018
Bauherrschaft: 
Gemeinde Horw
Auftragsart: 
Planerwahlverfahren 1. Rang
Planungs- und Bauzeit: 
Planung 2016 - 2017, Ausführung 2018
Baukosten: 
ca. CHF 8.2 Mio. (BKP 1 - 9)
Leistungsanteil SIA: 
100 %
Mitarbeitende: 
Andreas Burri, Felix Gut, Reto Padrutt, Roman Koch

Der Neubau erweitert das bestehende Primarschulhaus gegen Norden und übernimmt dessen Primärstruktur, welche sich nach wie vor bestens für eine zeitgemässe Schule eignet. Die neue grosszügige Eingangshalle verbindet die beiden Trakte und schafft deutlichen Mehrwert. Sie ist Begegnungs- und Informationsraum der Schule und dient als Foyer für den Mehrzweckraum (Abendnutzung). Die erweiterte, von oben belichtete Mittelzone kann als zusätzlicher Unterrichtsraum für klassenübergreifende Arbeiten genutzt werden (Lernlandschaft) und erhält durch die Öffnung zum Erdgeschoss einen räumlichen Bezug zur Eingangshalle.
Der zusammenhängende Grundriss mit seinen vielfältigen Raumbeziehungen ermöglicht das ganze Spektrum heutiger und künftiger Unterrichtsformen: Vom traditionellen Klassenunterricht über die Förderung in Kleingruppen bis zu klassen- und altersstufenübergreifendem Lernen. Die Einführung der Basisstufe oder anderer pädagogischer Konzepte ist problemlos umsetzbar.