Wir gratulieren Andrea Gundelach zu ihrem Master in Denkmalpflege

Ihre Masterarbeit ist ein Lehrgang in fünf Themenheften zur «Farbe & Denkmalpflege». Begleitet von Claudio Fontana «Fontana & Fontana AG» und Ernst Strebel brachte Sie mit Leidenschaft ein Werk hervor, welches dem Thema Farbe in der Ausbildung in Denkmalpflege ein neues Gewicht gibt. Ihre Abschlusspräsentation widmete sie der denkmalgeschützten Kantonsschule Im Lee in Winterthur, welche MSA Architekten gesamtsaniert. Es freut uns sehr mit Andrea nicht nur eine starke Architektur- und Ausführungskompetenz in unserem Büro zu haben, sondern auch eine hervorragende Denkmalplegekompetenz.

Hier und Jetzt

Der Spatenstich für die neue Wohnsiedlung zwischen dem Dorf Perlen, seiner Papierfabrik und der Weite des Waldes und der Felder ist erfolgt. 82 Wohnungen finden Platz in sechs kompakten Volumen, die sich mit ihrer organischen Setzung und der vor dem Wald sich auflösenden Fassade respektvoll in ihre Umgebung eingliedern.

Tipp des Monats

Schweizer Architektur 1920 - heute

Im Februar ging die Architekturbiblio-thek, das Lexikon der Schweizer Architektur von 1920 bis heute, online. Das Nachschlagewerk schliesst eine wichtige Informationslücke, erreicht eine breite Öffentlichkeit. Sie ist zugleich ein Architektenlexikon und ein frei zugängliches, qualifiziertes Bildarchiv zur zeitgenössischen Architekturfotografie (Textausschnitt der Projektleiterin Dr. Marion Sauter, 2019)

https://www.architekturbibliothek.ch/ Ein Projekt der Hochschule Luzern

Foto von Gnanusha Thayananthan, 2018 Hochschule Luzern - Technik & Architektur, Schulhaus Weid, Pfäffikon SZ, Meletta Strebel Zangger Architekten

«Der Projektvorschlag überzeugt durch seinen sorgfältig analysierten und hergeleiteten, landschaftsorientierten Ansatz. Die volumetrische Setzung des Schulhauses im Panorama von St. Moritz überzeugt. In vieler Hinsicht wird schlau agiert, um Vorteile für das Projekt zu erzielen und gleichzeitig mögliche Konflikte zu vermeiden. Das Schulhaus ist gut geordnet mit klarer Sturktur. Die konsequent verfolgte Konzeptidee «Eine Schule für Alle», überzeugt das Preisgericht.» (aus dem Jurybericht)

UNISONO: Projekt der Arbeitsgemeinschaft von Ruch & Partner Architekten und MSA Architekten.

Artikel Engadiener Post 25. April 2019
Artikel Südostscheiz 25. April 2019

Planerwahlverfahren, 1. Rang

«Überzeugend ist das Konzept, weil es den Neubau auf ein absolutes Minimum reduziert. Dadurch bleibt die städtebauliche Präsenz des historischen Ensembles und der grosszügige Aussenraum unangetastet. Neben der Kompaktheit hat das Projekt durch seinen Umgang mit der historischen Bausubstanz und durch die Vorteile für den Schulbetrieb überzeugt» Zitate aus der Medienmitteilung.

Luzerner Zeitung