Schwimmbad Lido
Rapperswil-Jona
Sanierung und Erneuerung
2016-2020
Bauherrschaft: 
Stadt Rapperswil-Jona
Auftragsart: 
Projektwettbewerb 2012, 1. Rang
Planungs- und Bauzeit: 
VP + KV 2016, Ausführungsplanung 2017, Ausführung 2018-2020
Bauaufgabe: 
Sanierung Schwimmbad und Neubau Gebäude für die Garderoben und weiteren Nutzungen von Bad und Sportvereinen
Leistungsanteil SIA: 
100%
Landschaftsarchitektur: 
Hager Partner AG
Mitarbeitende: 
Peter Henggeler, Thomas Leder
Visualisierungen: 
Hager Partner AG

Zwischen zwei Naturschutzgebieten von nationaler Bedeutung liegt die Intensiv-Erholungszone. Der Neubau markiert eine eindeutige Adresse, konzentriert die verschiedenen Nutzungen am richtigen Ort und fördert wichtige betriebliche Synergien. Durch die Nutzungskonzentration entlastet er den Aussenraum des Lidos und die stark frequentierte Achse zum See westlich des Stadions. Die langgezogene und gegliederte Form trägt den Horizont vom See in die Badelandschaft hinein und bricht den gigantischen Massstab des Stadions. Auf der Stadionseite definiert die polygonale Grundform klare, funktionale Raumsituationen und inszeniert durch interne Gliederung Blickbeziehungen zum See und dem Alpenpanorama. Diese Projekt bietet Chancen für ein qualitativ sehr hochwertiges Freizeitzentrum, wo Natur und Mensch zusammenfinden.