Trouvailles

«Ich frage mich, ob eine Erinnerung etwas ist,
das man hat, oder etwas, das man verloren hat.»

18 Zitate vom über 80jährigen Woody Allen (*1.12.1935). Zusammengestellt von Malena Ruder (Red.Leitung „Z“). NZZ-Beilage „Z Zeitgeist“ vom September 2015, S..51.

«Kulturelle Veranstaltungen sind enorm wichtig. Sie führen Menschen zusammen, die sonst alle ihre eigenen Wege gehen und in ihrem Milieu verwurzelt sind.»

Martin von Aesch, Lehrer in Schlieren. In: "Daheim, eine Reise durch die Agglomeration"; Verlag NZZ, Zürich 2013; S.171

Wie das Nebeneinander verschiedener Generationen sind auch geringste kulturelle Austauschzonen zwingende Voraussetzungen für ein nachhaltiges Funktionieren einer, wenn auch kleinen, städtebaulichen Setzung.

«Bauen ist elementar, wie essen und trinken. Es konditioniert unser Leben, (...).»

Otti Gmür (1932-2015), im Gespräch mit Axel Simon, Dez. 2014. Aus: «Nicht die beste Gesellschaft», in HOCHPARTERRE 3/15, S.71

«Wie jede Kunst befasst sich Architektur im​ Wesentlichen mit Fragen der menschlichen Existenz in Raum und Zeit; sie drückt aus und erzählt, wie es sich mit dem menschlichen Dasein in der Welt verhält.»

Juhani Pallasamaa (*1936), finnischer Architekturtheoretiker in: «Die Augen der Haut. Architektur und die Sinne.», Atara Press, Los Angeles, 2013, S.21.

«Jenes, was den Dingen ihr Ständiges und Kerniges gibt, aber zugleich auch die Art ihres sinnlichen Andranges verursacht, das Farbige, Tönende, Harte, Massige, ist das Stoffliche der Dinge. In dieser Bestimmung des Dinges als Stoff ist schon die Form mitgesetzt. Das Ständige eines Dinges, die Konsistenz, besteht darin, dass ein Stoff mit einer Form zusammensteht. Das Ding ist ein geformter Stoff...»

Martin Heidegger, Der Ursprung des Kunstwerkes, in: Holzwege, Frankurt 1977, S.11

«Kleinbauten sind oft Konzentrate prinzipieller Überlegungen. Sie geben Einblick in den Mikrokosmos dessen, was architektonisch ein Haus ausmacht.»

Walter Zschokke, Architekt und Architekturkritiker (1948-2009), Architektur der neunziger Jahre in Luxemburg, in: Adolph Stiller (Hrsg.), Architektur in Luxemburg