Universität Deutsches Seminar
Zürich
Umbau
1993–1997
Adresse: 
Schönberggasse 9, 8001 Zürich
Baukosten: 
CHF 7.9 Mio. (BKP 1–9)
Leistungsanteil SIA: 
100 %
Kunstschaffende: 
«Goethe-Projekt» von Hanspeter Kistler, Beinwil am See
Mitarbeitende: 
Madeleine Berchtold, Markus Jandl, Rolf Mettauer, Anahita Spitznagel, Monika Streich
Publikationen: 
Hochparterre 12/1996

Das Deutsche Seminar, 1956–1959 durch die Architekten Hächler & Pfeiffer als Physik-Institut erstellt, erhielt mit dem Umbau im Sockelgeschoss und in der ehemaligen Experimentierhalle eine attraktive Arbeitsbibliothek. Der durch Oberlichter erhellte ursprüngliche Sammlungsraum für physikalische Geräte wurde zum zentralen Arbeits- und Begegnungsraum umgebaut. Die parallel laufende, sanfte Innenrenovation berücksichtigte im Besonderen die vorgegebene polychrome Gestaltung mit den Grundfarben Blau, Gelb und Rot.